Elternbrief - Konzert am 8. Mai 2021

Liebe Eltern, liebe Diapasonist*innen,

Aktuell werden sich die Voraussetzungen für ein gemeinsames Konzert in einem öffentlichen Raum kaum ändern. Eine notwendige Zäsur findet statt. Die Ausnahmesituation durch Covid-19 macht Veränderungen notwendig, von denen keiner wirklich weiß, wie sie sich auswirken werden.

Trotz dieser Ungewissheiten macht mich auch der Onlineunterricht glücklich, denn er zeigt, dass unsere Art der Ausbildung eine erstaunliche Intensität bekommen hat. Ganz anders als erwartet, ist die persönliche Beziehung unter der Schülerschaft mit den Lehrer*innen erhalten geblieben und hat sich erstaunlicher Weise sogar vertieft.

Eine Schülerin sagte mir: „Mit der Geige kann man weiter machen, da ist keiner, der einen stört - die Kunst geht weiter, obwohl Corona ist.“ Ja, liebe Eltern und Schüler*innen, das wollen wir euch ans Herz legen: Die Kunst geht weiter in die Zukunft, die Ihr jetzt gestaltet. Übt und seid dabei. Das Leben wartet!

Am Samstag, den 8. Mai planen wir das nächste Konzert mit Euch. Leider nicht außerhalb Eurer Familien. Aber wie Ihr wisst, ist diese virtuelle „Bühne“ auch ein wichtiger Impuls.

In den Kinesis-Gruppen wollen wir die „Merk-Würdigkeit“ dieser Zeit einbeziehen. Diese Erfahrungen konstruktiv zu beleuchten, bedeutet auch, sich selbst im Kontext von Interessen und Begabungen neu zu finden. Begabungen sind in uns angelegt und lassen uns leichter lernen. Ihr habt bestimmt schon gemerkt, dass nach und nach alles immer leichter von „der Hand“ geht, wenn ihr es einfach nur macht.

Eine solche Betrachtungsweise wirkt sich auch auf das Üben aus. Jeder kann für sich erkunden, wie sein Verhältnis zum Instrument gewachsen ist und welche Bedeutung wir gemeinsam einer so qualitativ hochwertigen und freiwilligen Herausforderung, ein Streichinstrument zu spielen, beimessen. Die Dankbarkeit, dass Ihr alle in Familien aufwachst, wo diese Besonderheit möglich ist, regen die Kinesis-Lehrer*innen immer wieder an.

Dennoch bleibt unsererseits der kritisch freundschaftliche Diskurs erhalten, was die Eigenleistung von Euch betrifft. Egal welchen Alters, der Weg von der Begabung zur Talententwicklung vollzieht sich nicht automatisch, sondern erfordert die tägliche Übung.

Die eigenen Begabungen spielerisch zu erforschen und mit bestimmten Interessen zu verbinden, das übt Ihr in den Kinesis-Gruppen. Hinzu kommt, dass Ihr Schüler*innen im Gespräch miteinander einen eigenen Anspruch entwickelt. Ihr ergründet, was für Euch möglich ist, wenn ihr eure Konzentration stabilisiert, Beharrlichkeit entwickelt und das Üben benutzt, um insgesamt belastbarer zu werden.

Wer diesen Weg in der Kinesis-Gruppe gehen darf, ist ausgestattet für ein selbstgewähltes Leben. Wer auf Begabung und nicht nur auf Interessen baut, dem ist das Leben spannender, leichter und bunter! Schaut auf eure Begabungen - sie sind ein Geschenk des Lebens an Euch, vielleicht sogar eine Verpflichtung, sie in die Welt zu bringen?

Näheres für den Samstag, 8.Mai bekommt Ihr von den Hauptfachlehrer*innen.

Herzlichst Ute Frenzel mit ihrem ganzen diapson-Team

Karlsruhe, 23.04.2021

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Marla mit Welt.jpg